-die MitarbeiterAPP

Anmelden

Postbote adé: Per Video zur SIM-Karte

Wer bisher seinen Vodafone-Mobilfunkvertrag im Internet abgeschlossen hat, musste zum Zustellungsdatum der Vertragsunterlagen zu Hause sein und sich beim Paketboten via Post-Ident ausweisen. Video-Ident macht damit jetzt Schluss.

„Nun bitte den Personalausweis in die Kamera halten“, heißt es ab sofort, wenn Du Deinen Mobilfunkvertrag online abschließen und Dich per Videoanruf identifizieren möchtest. Alles was Du dafür brauchst: Deinen Personalausweis oder Reisepass und ein beliebiges Endgerät mit Video- und Internetanbindung. Ob der Ausweis gültig und mit dem Ausweisinhaber übereinstimmt, prüfen professionell geschulte Agenten bei einem Videoanruf. Unterzeichnet wird der Vertrag digital mittels einer elektronischen Signatur und dem Austausch einer TAN. Dafür erhältst Du während des Videotelefonats eine 6-stellige Nummer per SMS. Anschließend prüft Vodafone noch einmal die erfassten Daten und schickt SIM-Karte und ggf. ein neues Gerät auf den Weg zu Dir. Das Neue und Praktische dabei: Das Paket muss nicht mehr von Dir als Vertragspartner entgegen genommen werden, sondern kann ab sofort ganz bequem zur Packstation oder zum Paketshop geschickt werden. Der Stress des Entgegennehmens und das Ärgern über einen verpassten Postboten mit ersehntem Smartphone im Gepäck gehören nun also der Vergangenheit an.

Ein neues Gesetz

Ein neues Gesetz krempelt die Telekommunikationsbranche um: §111 des Telekommunikationsgesetzes (TKG) wird zu Juli 2017 in Kraft treten und besagt, dass Telekommunikationsanbieter die Identität ihrer Prepaid-Kunden immer anhand eines Ausweisdokumentes prüfen müssen, um den Missbrauch von Prepaid-Karten für terroristische Zwecke zu verhindern. Das hieße eigentlich das Aus für das unkomplizierte Kaufen von Prepaid-SIM-Karten im Supermarkt oder am Kiosk. Doch der Online-Video-Ident schafft hier einen Ausweg: Ab Juli wird Video-Ident auch für Prepaid-Kunden gelten und diese können dann ihre Vodafone SIM-Karte einfach per Smartphone-, Tablet-, oder Laptopkamera freischalten lassen – egal wo die Karte erworben wurde.

Video-Ident für Prepaid

Nach einem Kauf der Prepaid-SIM-Karte im Supermarkt oder am Kiosk legst Du die SIM-Karte in Dein Smartphone oder Tablet ein und wirst nach Start des Web-Browsers zur Selbstregistrierung aufgefordert. Anschließend geht’s los mit der Video-Identifizierung. Vodafone überprüft im nächsten Schritt die eingegebenen Daten und schaltet die SIM-Karte frei. Hast Du kein Smartphone oder Tablet, kannst Du Dich auch über jedes andere kamera- und internetfähige Gerät identifizieren. Wenn die SIM-Karte im Fachhandel erworben wurde, bekommst Du eine E-Mail mit einem Link zur Video-Identifizierung zugeschickt und kannst die Karte dort innerhalb von 14 Tagen freischalten. Kaufst Du die Karte online, kannst Du Dich entweder direkt oder nach Erhalt der SIM-Karte innerhalb von zwei Wochen via Video identifizieren. Ganz einfach geht’s, wenn Du die Karte im Vodafone-Shop kaufst: Hier wird Deine Identität direkt im Shop geprüft und Du kannst direkt lostelefonieren und –surfen.

Mehr zu Video-Ident findest Du hier.

Titelbild: iStock/Experienceinteriors und iStock/lenanet, Vodafone